Lernen Sie, wie Sie die Vorteile vom mobilen Arbeiten und dem Homeoffice optimal nutzen können

In der heutigen schnelllebigen Welt gewinnt das mobile Arbeiten oder das Arbeiten im Homeoffice immer mehr an Bedeutung. Doch wie stehen die Vor- und Nachteile des mobilen Arbeitens im Vergleich zueinander? Welche Anforderungen werden an Sie als Mitarbeiter gestellt? Und wie können Führungskräfte das mobile Arbeiten effektiv unterstützen? In diesem Artikel werden wir diese Fragen beleuchten und Ihnen hilfreiche Informationen sowie praktische Tipps geben. Darüber hinaus werden wir auf die rechtlichen Aspekte wie Arbeitsschutz, Unfallversicherung und Datenschutz im Homeoffice eingehen. Wenn Sie also daran interessiert sind, die Möglichkeiten des mobilen Arbeitens optimal zu nutzen oder als Arbeitgeber die richtigen Rahmenbedingungen zu schaffen, dann sind Sie hier genau richtig! 

Vorteile für das mobile Arbeiten

  • Mehr Effizienz.
  • Erhöhte Produktivität.
  • Ungestört sein (sofern das private Umfeld das zulässt).
  • Anpassung an neue Situationen (z.B. Kontaktbeschränkung in der Corona Krise oder Marktveränderungen etc.) Diese Fähigkeit wird der Turbobooster der Zukunft.
  • Zeit & Geld sparen
  • Die Chance auch High-Potentials. Neue Mitarbeiter durch attraktives und selbstbestimmtes Arbeiten.
  • Neue Mitarbeiter, die weit entfernt wohnen, können durch mobiles Arbeiten leicht integriert werden.
  • Keine langen Arbeitswege.
  • Kein Tratsch am Kaffee-Automat.
  • Mobiles Arbeiten kann ein zusätzlicher Anreiz des Arbeitgebers sein. Homeoffice als Bonus.
  • Selbstdisziplin, Fokus und Eigenverantwortung können gefördert werden.

Die Anpassungsfähigkeit auf neue Situationen wird aktuell noch sehr unterschätzt. Der Wandel in Wirtschaft und Privatleben wird immer schneller und Zyklen immer kürzer. Es ist keine Frage, ob wir uns anpassen müssen. Die Frage ist, wie schnell sind wir dabei.

Nachteile für das mobile Arbeiten

  • Startinvestition in Strukturen, Regelungen, klarer Kommunikation und technischer Voraussetzung.
  • Austausch mit den Kollegen. Erschwerter Kommunikationsfluss.
  • Funktioniert nicht bei jedem Mitarbeiter. Mitarbeiter müssen klare Voraussetzungen dafür erfüllen.
  • Die fehlende Kontrolle sehen viele Vorgesetzte ebenfalls als negativen Faktor an (aber ist Kontrolle wirklich der richtige Weg in der Personalführung?)
  • Die fehlende Sichtbarkeit im Unternehmen (Kommunikation & Wirkung).

Anforderung an den Mitarbeiter beim mobilen Arbeiten

Nicht jeder Mitarbeiter ist für mobiles Arbeiten oder sogar einen festen Platz im Homeoffice geeignet.

  • Fokus auf das Ziel.
  • Fokus auf die eigene Wirkung statt nur abarbeiten.
  • Ehrlich, fleißig, verlässlich (Herausforderung: fast jeder behauptet diese Fähigkeiten zu besitzen).
  • Klare Trennung von Heim & Arbeit
  • Kommunikationsstark mit Kunde und Kollege.

Viele Menschen behaupten, dass sie diese Eigenschaften besitzen. Wenn Sie selber testen möchten, ob Sie diese Fähigkeiten wirklich besitzen, dann stellen Sie sich doch einmal die nachfolgenden drei Fragen.

  1. Woran merken andere, dass ich selbst diszipliniert bin? Können Sie klare Beispiele benennen?
  2. Würden andere Menschen behaupten, dass ich selbst diszipliniert bin?
  3. Was tue ich aktiv in diesem Jahr, um meine Selbstdisziplin weiter zu steigern?

Das war ein Beispiel mit der Fähigkeit der Selbstdisziplin. Sie können dieses Wort durch jeden anderen Punkt in der obigen Aufzählung ersetzen.

Jeder möchte etwas sein, aber kaum einer möchte etwas werden. Möchten Sie etwas leisten für Ihren Traumjob im Homeoffice? Wenn ja, schreiben Sie exakt auf, was andere davon haben. Sind Sie offen für solche Fragen? Haben Sie Spaß daran, besser zu werden? Das sind gute Indizien, dass Sie der richtige Mitarbeiter für mobiles Arbeiten sein könnten.

Als Führungskraft haben Sie eine große Herausforderung bei dem Projekt Homeoffice & mobilen Arbeiten.

  1. Ihre Mitarbeiter richtig einzuschätzen.
  2. Die richtige Kommunikation, wieso einer mobil arbeiten darf und der andere nicht. Ansonsten kommt es zur Kindergartenkommunikation: „Der Peter hat auch ein Sandförmchen bekommen, warum habe ich keins?“ vs. „Der Herr Schmitt arbeitet auch vom Homeoffice aus. Warum darf ich das nicht?“

Tipp: Das Bauchgefühl mit Fakten & Beispielen prüfen und ergänzen.

Klares Anforderungskonzept und klare Kommunikation für das mobile Arbeiten.

Die klaren Vorstellungen von Mitarbeiter, Führungskraft und Unternehmen müssen fixiert werden. Eine zielgerichtete Kommunikation und Struktur sind die Schlüsselfaktoren in der Organisation. Die nachfolgende Auflistung gibt Ihnen einige Punkte, die für das mobile Arbeiten mit Ihrem Unternehmen interessant sein können.

  • Zeiten der Erreichbarkeit per Telefon & E-Mail regeln
  • Arbeitszeiten & Dauer
  • Ruhezeiten
  • Fixe oder flexible Arbeitszeiten? Gibt es einen zeitlichen Korridor?
  • Unternehmensziele
  • Einzelziele
  • Zwischenziele
  • Wann war meine Arbeit erfolgreich?
  • Trennung von Arbeit und privat
  • Worauf genau liegt der Fokus? Ist das messbar?
  • Woran merken beide Seiten, dass die Arbeit im Homeoffice erfolgreich war?
  • Wie läuft die Kommunikation zwischen Homeoffice und Unternehmen
  • Datenschutz
  • Wer trägt welche Kosten: Internetanschluss, Strom, EDV, Schreibtisch usw.? Hier gibt es in der Praxis zwei erprobte Modelle. Bei dem einen Model ist diese Punkte mit Ausnahme der Unternehmens-EDV im Lohn enthalten. Bei dem anderen Model gibt es eine Pauschale für das mobile Arbeiten. An dieser Stelle muss klar zwischen mobilen Arbeiten und dem Arbeiten im Homeoffice unterschieden werden.
  • Arbeitsschutz
  • Umgang mit firmeninternen und personenbezogenen Daten
  • Der Zugang über fremde und vor allem ungesicherte WLAN-Netze
  • Was ist versichert und was nicht?
  • Umgang mit Passwörtern, VPN, Zugängen etc.
  • Unterweisung schriftlich fixieren
  • Arbeitsstättenverordnung beachten
  • Schutz der Unfallversicherung beim mobilen Arbeiten oder im Homeoffice
  • Darf die private EDV des Mitarbeiters für das mobile Arbeiten genutzt werden? Wenn ja, fixieren Sie die vorhandene IT-Infrastruktur.

Tipp: Wenn Sie etwas nicht messen können: Machen Sie es messbar!

Arbeitsschutzgesetz beim Arbeiten im Homeoffice

Der Arbeitgeber muss laut Arbeitsschutzgesetz sicherstellen, dass im Homeoffice keine Gefahren sind. Das ist beim mobilen Arbeiten nicht der Fall. Beim mobilen Arbeiten reicht eine Unterweisung. Auch Ruhezeiten und Arbeitszeiten sind im Arbeitsschutzgesetz geregelt.

Das Homeoffice und die Unfallversicherung

Die Unfallversicherung greift im Homeoffice auch, aber wesentlich begrenzter. Darüber muss sich der Arbeitnehmer im Klaren sein.

Der Datenschutz im Homeoffice

Klären Sie, welche Vorkehrungen Ihre Mitarbeiter im Homeoffice für einen wirksamen Datenschutz treffen müssen.

  • Müssen ausgedruckte Unterlagen im Homeoffice vernichtet werden?
  • Wie ist der Umgang mit Daten und Geschäftsgeheimnissen gesichert?
  • Wie schützen Sie Daten vor weiteren Personen im Haushalt, die nicht zu Ihrem Unternehmen gehören?
  • Der Umgang mit Passwörtern und sensiblen Daten ist gerade im Homeoffice wichtig. Hat Ihr Notebook eine Sichtfeldbeschränkung? Wenn nicht, ist dieses über eine Folie nachrüstbar.
  • Der Arbeitnehmer muss vor allem mit personenbezogenen Daten sensitiv umgehen.
  • Bildschirmschoner mit Passwort einrichten, der sich im Leerlauf automatisch aktiviert.
  • Kein offenes WLAN ohne Verschlüsselung.
  • Eventuell eine 2 Faktoren Authentifizierung.
  • Datenschutzkonzept des Unternehmens beachten.

Tipp für den Arbeitgeber beim mobilen Arbeiten und beim Arbeiten im Homeoffice:

  • Dokumentieren Sie, welche Hardware und Unterlagen Sie ausgeben.
  • Schaffen Sie von Anfang an ein klares Anforderungskonzept und eine offene Kommunikation.

Sind Ihre Mitarbeiter bereit für Homeoffice und mobiles Arbeiten? Dann melden Sie sich für Ihr Seminar oder E-Learning bei triup an!

Jetzt kennen Sie die Vorteile und Nachteile des mobilen Arbeitens und des Homeoffice sowie die Herausforderungen bei der Implementierung für Sie und Ihr Unternehmen. Wenn Sie lernen möchten, wie Sie Ihre Mitarbeiter fit für das Arbeiten von zu Hause machen können, besuchen Sie unsere spannenden Seminare oder E-Learnings zum Thema Arbeiten im Homeoffice. Sichern Sie sich bei allen Fragen rund um das Homeoffice ab und erfahren Sie alles über Arbeitsschutz, Unfallversicherung, Datenschutz und vieles mehr. Das sind die Seminare und E-Learnings von triup.


Dirk Stöcker

Dirk Stöcker

Freuen Sie sich auf eine Reise in die Welt des emotionalen Verkaufens im Zeitalter der KI. Auf dieser Plattform finden Sie praxisnahe Strategien, um eine tiefe Vertrauensbasis zu Ihren Kunden aufzubauen und deren wirkliche Bedürfnisse zu erkennen. Lassen Sie uns gemeinsam alte Denkmuster durchbrechen und entdecken Sie eine Fülle von Verkaufstechniken, die Sie im Zeitalter des Wandels und der Digitalisierung nachhaltig erfolgreich machen. Ob im persönlichen Gespräch, am Telefon oder in Video-Calls - hier erhalten Sie wertvolle Impulse zu Gesprächsstrukturen, Verkaufspsychologie und Tipps zur optimalen Vorbereitung, Einwandbehandlung und zum erfolgreichen Verkaufsabschluss.


    * Bitte füllen Sie diese Felder aus.

    triup® - Efficient Sales
    Im Schloßpark 8
    53773 Hennef

    Fon 02242 - 918 275-0
    Fax 02242 - 918 275-1
    E-Mail info@triup.de
    www.triup.de

    Autorisierter Berater Offensive Mittelstand
    Folgen Sie uns

    Vertrieb braucht Vertrauen. Unsere Seminare vereinen die Persönlichkeitsentwicklung mit den fachlichen Werkzeugen. Im Präsenztraining, der Online Akademie oder vereint im Blended Learning tragen wir dazu bei, dass Menschen und Unternehmen wachsen.
    triup Mail Icon
    triup Telefon Icon
    triup Suche Icon
    triup Share Icon
    Das passende Seminar finden
    Wollen Sie jetzt das passende Seminar finden?
    Ja klar!
    Dirk Stöcker hat 4,87 von 5 Sternen 170 Bewertungen auf ProvenExpert.com